Neoptolemos, auch Pyrrhos, Sohn Achills und Deidameias der Tochter des Königs Lykomedes von Skyros.

Odysseus holte Neoptolemos nach * Troja, weil die Stadt einem Orakelspruch zufolge nur mit seiner Hilfe erobert werden könne. Neoptolemos galt als tapferer und rücksichtsloser Krieger. Er tötete * Hektors Vater, den greisen König Priamos, vor dem Zeus-Altar, schleuderte den kleinen Sohn Hektors von der Stadtmauer und verschleppte Andromache, die Witwe Hektors, nach Epiros, wo er sie als Sklavin hielt.

Neoptolemos soll auch den Tempel von Delphi entweiht haben und dafür getötet worden sein. Anderen Quellen zufolge wurde er von Orest in Delphi getötet, weil er dessen Gemahlin * Hermione gewaltsam zur Frau genommen hatte. In der Kunst wird der Sohn Achills meist gemeinsam mit einer schönen Frau dargestellt, wobei oft nicht klar ist, ob es sich dabei um Andromache oder Hermione handelt.


« Neoplastizismus

Neorealismus »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.