Ohrschmuck. Als Ohrstecker oder an einem Häkchen im durchbohrten Ohrläppchen getragener Ohrschmuck war schon in der Antike gebräuchlich. Seit der Neuzeit werden die häkchenförmigen Befestigungen des Ohrschmucks oft als * Brisur ausgeführt. Sonderformen, bei denen die Ohrläppchen nicht durchstochen werden müssen, sind jene Schmuckstücke, die mit einer seit den 1950er Jahren gebräuchlichen * Clip-Mechanik oder den schon im 19. Jh. verwendeten * Englischen Ohrenschrauben versehen sind. Vgl. * Flinserl, * Brioletts.


« Ohrmuschelstil

Ohrstecker »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.