Oinochoë, von griechisch oinon choein, "Wein einschenken",

Bauchige Weinkanne mit hohem Henkel. Frühe Beispiele stammen aus dem 6. Jh. v. Chr. Darstellungen der Kannenart finden sich oft auf griechischen Vasen des * Rotfigurigen Stils. Wegen des kleeblattförmigen * Lippenrands wird die Oinochoe im deutschsprachigen Raum oft "Kleeblattkanne" genannt.


« Oidipus

Ojime »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.