Öler-Flakon, alte Bezeichnung für kleine Fläschchen zur Aufbewahrung von Duftstoffen, abgeleitet von "Öler", dem alten Ausdruck für Parfumeur.

Die Öler stellten aus ätherischen Ölen (Rosenöl, Veilchenessenz etc.) Parfums und später auch Duftessenzen für Seifen her. Der Berufsstand genoss großes Ansehen. So ist bekannt, dass Zarin Katharina d. Gr. die für sie tätigen Parfumeure noch höher entlohnte als ihre Goldschmiede. Öler-Flakon waren wegen der in ihnen aufbewahrten teuren Substanzen oft aufwendig ausgeführt, etwa aus geschliffenem * Bergkristall mit "eingeschliffenem" Stöpsel oder mit einer * Montierung aus vergoldetem Silber.


« Öldruck

Ölfarbe »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.