Orant, Orans, Adorant, von lateinisch orare, "bitten", "beten",

Bezeichnung für die in der christlichen Kunst betend dargestellten Personen, als Symbol für Frömmigkeit. Oranten finden sich schon in der frühchristlicher Kunst als Wandmalerei in Katakomben und auf Sarkophagen. Sie sind im allgemeinen stehend frontal dargestellt, mit ausgestreckten Armen. Die Handflächen weisen nach oben, der Blick ist flehentlich zum Himmel gerichtet. Später wurden die Oranten auch kniend mit gefalteten Händen wiedergegeben. Für die Heiligen Menas und Thekla dient die Orantenpose gleichsam als Attribut. Ähnliches gilt für die byzantinische Madonnendarstellungen * Blacherniotissa und * Platytera.


« Orangerie

Orantenhaltung »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.