Paläolithikum, von griechisch palaios, "alt", und lithos, "Stein",

Bezeichnung für Altsteinzeit, d. h. für den ältesten Abschnitt der Menschheitsgeschichte, für die Epoche vom Beginn des Werkzeuggebrauchs bis zum Ende der Eiszeit ca. 10.000 v. Chr. Eine genauere Datierung ist bisher nur für die jüngere Altsteinzeit annähernd gesichert. Das Paläolithikum gliedert sich
1. in ein unteres oder älteres Paläolithikum (vor 60.000),
2. das Mittel-Paläolithikum, auch als jüngerer Abschnitt des Alt-Paläolithikum bezeichnet (ca. 60.000-50.000 v. Chr.) und
3. ins jüngere oder obere Paläolithikum (ca. 50.000-10.000 v. Chr.) mit den Unterteilungen * Aurignacien, Solutréen und * Magdalénien.


« Paläographie

Paläster »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.