Artes mechanicae, lat., "mechanische Künste", auch Artes sordidae, lat., "schmutzige Künste", oder griech. technai banausoi, "Handwerkskünste".

Während die septem * Artes liberales, die "sieben freien Künste", im Alterum den Freigeborenen vorbehalten waren, durften die mit körperlicher Arbeit verbundenen mechanischen bzw. schmutzigen Künste auch Unfreie ausüben. Im Mittelalter zählten zu den Artes mechanicae auch die Bildende Kunst mit der Baukunst sowie die Angewandte Kunst.


« Artes liberales

Arthus »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.