Persephone(lateinisch Proserpina), griechische Göttin der Unterwelt, Tochter von Zeus und Demeter.

Persephone wurde von * Hades geraubt und zu seiner Frau gemacht. Nachdem Demeter ihre Tochter nach verzweifeltem Suchen endlich gefunden hatte, entschied Zeus, dass Persephone während der Vegetationsperiode auf der Erde und die stille Zeit des Jahres bei ihrem Gemahl im Reich der Schatten verbringen solle. An Hades fühlte sich Persephone gebunden, weil sie von ihm beim ersten Abschied einen * Granatapfel erhalten hatte, der als Sinnbild für Liebe und Fruchtbarkeit gilt (* Symbol).

Da man den Vegetationszyklus früher auch mit dem Kommen und Gehen Persephones in Verbindung brachte, wurden im Rahmen des auf die Wachstums- und Ruhephase der Natur Bezug nehmenden Demeter-Kultes (eleusinische Mysterien) auch zu Ehren Persephones Feste gefeiert, wobei u. a. Granatäpfel als Opfergaben eine Rolle spielten. Um Persephone von ihrer Mutter zu unterscheiden, bezeichnete man sie als * Kore, d. h. Tochter, Mädchen. Mit Hinblick auf den Kult des Vegetationswechsels, Auferstehung der Vegetation im Frühjahr und Sterben der Vegetation im Herbst galt der Granatapfel von der Spätantike bis zum Mittelalter als Symbol für die * Auferstehung Christi.


« Perpendikel

Perseus »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.