Plakette, von französisch plaquette, "kleine Platte",

Bezeichnung für eine kleine eckige Platte mit Reliefdarstellung. Runde oder ovale Exemplare heißen * Medaillon, * Medaille oder * Rondell. Plaketten sind für gewöhnlich aus Metall (Blei, Bronze, Messing oder Silber) gegossen, geprägt bzw. getrieben. Manchmal werden auch kleine eckige Täfelchen aus anderen Materialien als Plaketten bezeichnet, etwa aus Elfenbein oder Perlmutter geschnitzte, bzw. aus Keramik von Hand oder mit * Modeln geformte Exemplare. Während bei runden oder ovalen Medaillons oft ein * Revers vorhanden ist, weist die Rückseite einer Plakette in der Regel keine Darstellung auf. Eine Ausnahme bilden die getriebenen Plaketten oder * Hohlprägungen, die auf der Rückseite das Bild der Frontseite vertieft wiedergeben. Besonders beliebt waren Plaketten im 16. Jh. als * Einlagen in * Kabinettschränken. Bekannt sind u. a. die von Peter * Flötner entworfenen Plakettenserien.


« Plagiat

Plaketteneinband »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.