Quadrierung

1) Scheinfugen im Verputz zur Nachahmung von Quadersteinen.

2) Bezeichnung für den Quadratraster (das Quadratnetz) als Hilfsmittel zur proportionalen Übertragung einer Entwurfszeichnung sowie für die Zeichnung selbst. Es wird dabei die Entwurfszeichnung durch senkrechte und waagrechte Linien in Quadrate zerlegt und analog dazu der Bildträger der anzufertigenden Zeichnung mit einem maßstabgetreuen Netz von Quadraten versehen. Die in den einzelnen Quadraten der Entwurfszeichnung befindlichen Linien werden in die entsprechenden Quadrate des Bildträgers übertragen und die Darstellung auf diese Weise maßstabgetreu vergrößert (oder verkleinert).


« Quadrelle

Quadriga »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.