Quatre fleur Dekor, für die hochosmanische Kunst (16./17. Jh.) typische Verzierungsform, bestehend aus naturalistisch gestalteten Nelken-, Tulpen-, Hyazinthen-, Ranunkel- oder Rosenblüten (* osmanische Kunst).


« Quatre feuilles

Quatrecouleur »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.