Ratskapelle. Aus Dokumenten ist ersichtlich, dass vor wichtigen Entscheidungen die Mitglieder des Stadtrates zur hl. Messe gingen und große Städte für diesen Zweck über eine eigene Ratskapelle verfügten, die manchmal im Rathaus integriert oder in der Nähe des Ratshauses gelegen war (z. B. in Köln und Konstanz). In anderen Fällen stand den Ratsherren auch ein Seitenschiff oder eine Kapelle in der Stadtkirche zur Verfügung, etwa das Westwerk in der Kirche St. Patrokli in Soest.


« Ratskanne

Rattan »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.