Reliefdruck, in der Buchbinderei gebräuchliche Technik.

Durch Pressen oder * Prägen mit * Punzen und Schlagstempeln entsteht auf dem für einen Bucheinband vorgesehenen Leder oder Leinen eine als Relief ausgeführte Darstellung oder Schrift. Der Reliefdruck ist oft vergoldet; ohne Farb- oder Goldauflage werden Reliefdrucke auch als "Blinddrucke" bezeichnet.


« Reliefbild

Reliefgoldglas »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.