Rhyton, griechisch, "Trinkhorn",

Bezeichnung für trinkhornförmiges Gefäß, dessen der Einfüllöffnung gegenüberliegendes Ende wie ein Tierkopf gestaltet und gewöhnlich mit einer Ausflussöffnung versehen ist. Die meist als Kultgeräte angesehenen Gefäße waren in den alten Kulturen der Perser, Skythen, Minoer und Etrusker verbreitet, im 5. Jh. v. Chr. auch bei den Griechen. Es sind Exemplare aus gebranntem Ton, Metall und Elfenbein erhalten.


« Rhipidion

Richtschwert »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.