Auffahrtsvögel, Himmelfahrtsvögel. Bezeichnung für das früher am Christi Himmelfahrtstag (40. Tag nach Ostern) zum Verzehr gebratene "fliegende Fleisch" (Ente, Gans, Huhn, Fasan usw.). War kein Geflügel verfügbar, wurden aus Brot geformte Vögel gegessen. Solche "Brotvögel" sind auf alten Bildern dargestellt.  


« Auferstehung Christi

Auffindung des Kreuzes »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.