Scharffeuerfarben, Unterglasurfarben, Bezeichnung für Farben, die hohen Temperaturen standhalten.

Sie werden bei * Fayencen und * Porzellan vor dem Glasurbrand aufgebracht, gehen durch das Brennen mit dem * Scherben eine enge Verbindung ein und sind durch die * Glasur vor Abrieb und Absplitterung geschützt. Die Farbskala der Scharffeuerfarben ist allerdings beschränkt (Antimon- bzw. Ockergelb, Eisenorange, Kobaltblau, Chrom- oder Kupferoxidgrün und Manganviolett bzw. -rot). Seit dem 18. Jh. finden daher meist die über eine große Farbskala verfügenden Schmelz- oder * Muffelfarben Verwendung.


« Scharfe Tjost

Scharrierung »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.