Simultaneismus, die gleichzeitige Wiedergabe verschiedener Farbrhythmen durch Modulation von komplementären und nichtkomplementären Farbkontrasten.

Die Technik wurde um 1913 von Robert Delaunay entwickelt. In Scheibenform, den so genannten "Disques simultanés", vermitteln sie den Eindruck flirrenden Lichts und kreisender Bewegung (* Orphismus).


« Simson

Simultaneität »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.