Smith, George, in London etablierter englischer Kunsttischler des Regency (tätig ca. 1805-1830).

Smith verwendete zur Verzierung der von ihm gefertigten Möbel neben gotischen auch ägyptische und chinesische Motive. Angeblich leitete Smith in England die Ablöse des viereckigen durch den runden Esstisch ein und machte ein niederes * Sofa, die so genannte * Ottomane, modern. Die Beine seiner Möbel, besonders der Sessel, haben oft die Gestalt von Tierbeinen, die am oberen Ende in einem Tierkopf und bodenseitig in * Klauenfüßen enden (* Monopodium).

Von den Veröffentlichungen des Kunsttischlers, die großen Einfluss auf die Arbeitsweise der englischen Möbelhersteller ausübten, sind bekannt:



« Smaragdschliff

Smolenskaja »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.