Souvenir, von französisch se souvenir, "sich erinnern",

Andenken zur Erinnerung an einen bestimmten Ort. Die gewerbsmäßige Produktion von Souvenirs war schon im 19. Jh. in vielen Gegenden ein lukrativer Wirtschaftszweig. So wurden in den Touristenzentren und Modebädern mehr oder weniger geschmackvolle Andenken feilgeboten, etwa bemalte oder geschliffene Gläser, Kaffeetassen aus * Keramik, Schnitzereien aus * Bein oder Elfenbein usw. Souvenire repräsentieren stets ein Stück Zeitgeschichte.


« Souterrain

Sozialistischer Realismus »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.