Stegkanne, seit dem 17. Jh. übliche gedeckelte Zinnkanne mit tief angesetztem Ausgussrohr, das oft eckig gestaltet und bisweilen auch mit einem kleinen Deckel versehen ist. Die Kannen sind im unteren Drittel bauchig, verjüngen sich nach oben zu und haben im oberen Drittel zum Ausgussrohr einen verbindenden Steg, der namengebend ist.


« Stege

Stehauf »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.