Stigma(Mz. Stigmen), griechisch, "Stich", "Brandzeichen",

1) Brandzeichen der Sklaven.

2) Die fünf Wundmale Christi. In der Kirchengeschichte sind mehr als 100 Personen bekannt, so genannte Stigmatisierte, bei denen ohne äußere Einflüsse die Leidensmale Christi auftraten. Die schmerzenden und besonders an Freitagen auch blutenden Wundmale sind medizinisch weder erklär- noch heilbar. Der erste historisch belegte Fall von Stigmatisation war der Heilige Franz von Assisi (* Franziskus). Bei stigmatisierten Heiligen werden die Wundmale für gewöhnlich auch auf Darstellungen der Heiligen wiedergegeben.


« Stiftvergoldung

Stijl, De »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.