Styx, die, griechisch, "die Verhasste", älteste Tochter des * Okeanos und der * Tethys, die als Fluss neunmal die Unterwelt umrundet.

Bei dem Unterweltsfluss schworen die Götter der Antike ihre Eide. Wer den Schwur brach, musste von dem Wasser trinken, was eine neun Jahre währende Erstarrung nach sich zog, die das Sprechvermögen und den Atem raubte. Wie es heißt, bringt * Hermes die Toten an den Fluss, die dann vom Fährmann * Charon für einen * Obolus übergesetzt werden. Diese geringwertige Münze legte man den Verstorbenen unter die Zunge. Namengebend für den Unterweltsfluss war ein gleichnamiger Bach in Arkadien, dessen eiskaltes Wasser als todbringend galt. Als Nebenflüsse des Styx gelten Acheron, Aornis, Kokytos, Lethe und Phlegethon.


« Stymphalische Vögel

Subscriptio »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.