Tableau mécanique, französisch, "mechanisches Bild",

Bezeichnung für ein in einem * Kastenrahmen untergebrachtes und mit einem Automatenwerk ausgestattetes Gemälde. Mit Hilfe dieses Werks können Bildteile, etwa silhouettierte Objekte und Figuren aus bemaltem Blech, bewegt werden. Beliebt waren z. B. Mühlen mit sich drehendem Mühlrad. Das Wasser ist durch eine rotierende Glasspirale naturalistisch wiedergegeben und bewegte Figuren beleben die Szene. * Bilderuhren werden nicht als Tableau mécanique bezeichnet.


« Tableau

Tabletier »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.