Terra di Siena, Sienaerde, bei Siena gewonnener manganhaltiger, durch verschiedene wasserhaltige Eisenoxide gelblicher * Ocker, der schon im 16. Jh. als * Pigment und in "fetten" Varianten auch als * Bolus diente.

Für die Verwendung als Pigment wird die Farberde nur gemahlen, gewaschen und geschlämmt. Beim Brennen der gelben Terra di Siena wird Wasser abgegeben, und es entsteht roter gebrannter Ocker. Da die Gruben bei Siena mittlerweile erschöpft sind, stammt Terra di Siena heute meist aus Korsika und Sardinien.


« Terra

Terra sigillata »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.