Truhenbank, Urform des * Sofas.

Da Truhen früher auch als Sitzgelegenheit dienten, brachte man ab dem 15. Jahrhundert der Bequemlichkeit wegen manchmal Seitenlehnen und eine Rückenlehne an, deren Höhe im 16. Jahrhundert auf die der Seitenlehnen reduziert wurde. Der hochklappbare Truhendeckel bildet die Sitzfläche. Früher war für die Truhenbänke auch die italienische Bezeichnung * Cassapanca gebräuchlich und, wenn versperrbar und innen mit Eisenblech beschlagen, der italienische Ausdruck Forziere.


« Truhe

Trumeau »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.