Tschirnhausen, Tschirnhaus, Ehrenfried Walther, Graf von (1651-1708), deutscher. Naturforscher und Philosoph, 1682 als erster Deutscher Mitglied der Pariser Académie des Sciences.

Tschirnhausen experimentierte an Verfahren der Keramikerzeugung und versuchte mit Brennspiegeln möglichst hohe Temperaturen zu erzielen. Für die Fertigung der Spiegel hatte Tschirnhausen auf seinem Besitz in Kieslingswalde bei Görlitz eine eigene Glashütte mit Glasschleiferei eingerichtet. Nach mehreren Auslandsreisen, die ihn auch nach Delft geführt hatten, gelang es Tschirnhausen 1704 erstmals, einen porzellanähnlichen * Scherben zu brennen. Kurfürst August d. Starke veranlasste Tschirnhausen, mit * Böttger zusammenzuarbeiten, der als vielversprechender * Alchimist galt und den der Herrscher hatte festsetzen lassen, damit er gezielt an Verfahren der Goldgewinnung arbeite. Auf den Versuchen und Erkenntnissen Tschirnhausens aufbauend, gelang es Böttger 1709 als erstem in Europa, * Hartporzellan herzustellen.


« Tschinkenmeister

Tsuba »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.