Typhon, Typhoeus, griechisch, "Wirbelwind",

1) dem ägyptischen * Seth gleichgesetzter griechischer Gott der Unordnung. Der Name bezeichnet auch den aus der ägyptischen Wüste kommenden Glutwind, in dessen Gefolge oft schwere Gewitter auftreten.

2) Riese mit hundert Drachenköpfen, hundert Armen und hundert Beinen, Sohn des * Tartarus und der * Gäa. Nach der Niederlage der * Giganten gegen die * olympischen Götter hetzte Gäa den schrecklichen Typhon gegen die Götter. Das Ungeheuer wurde von * Zeus besiegt und unter dem Ätna begraben, der seitdem aufgrund der Drachenköpfe Feuer speit.

Zu den Nachkommen Typhons, die der Riese mit * Echidna zeugte, gehören der dreiköpfige Höllenhund * Zerberus und der zweiköpfige Hund des Riesen * Geryones; manchmal werden auch * Chimära und * Hydra dazugezählt. Der Kampf des Gottes * Zeus mit Typhon ist ein beliebtes Motiv der griechischen Vasenmalerei.


« Tyndareos

Typologie »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.