Vestalin, Priesterin der römischen Göttin * Vesta.

Die Vestalischen Jungfrauen stammten aus vornehmen Familien und wurden schon im Kindesalter auf das ehrenvolle Amt vorbereitet. Sechs Vestalinnen waren immer im Tempel anwesend, um das heilige Feuer zu hüten. Es durfte nie verlöschen, da es als Symbol für den Bestand des römischen Reichs galt. Die Priesterinnen mussten sich für dreißig Jahre verpflichten. Bei Übertretung des Keuschheitsgebots während ihrer Amtszeit drohte ihnen die Strafe, lebendig eingemauert zu werden.


« Vesta

Vestiarium »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.