Waffeleisen, Klemmeisen, Kücheneisen, Eiserkuchen,

Bezeichnung für ein Backgerät aus zwei viereckigen oder runden Platten mit langen Griffen zum Formen und Backen von dünnem Waffelgebäck oder von größeren * Hostien, die zum Einsetzen in * Monstranzen bestimmt sind. Eine Innenseite der runden Waffeleisen ist meist plan, die andere mit vertieft eingestochenen Darstellungen verziert, die auf dem Gebäck als Relief erscheinen.

Bei manchen Ausführungen weisen beide Platten Verzierungen oder, bei viereckigen Waffeleisen, eine wabenähnliche Struktur auf. Da Waffelgebäck bei vielen festlichen Anlässen gebräuchlich war (Hochzeit, Taufe, Neujahr, Osterfest, Weihnachten usw.), sind die in den Waffeleisen eingetieften Motive sehr mannigfaltig. Alte Waffeleisen stellen gute Beispiele kunsthandwerklicher Kreativität dar.


« Wärmepfanne

Waffen Christi »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.