Waschgold, Bezeichnung für mit * Blattsilber versilberte Objekte aus Holz, die mit gelb gefärbtem Spirituslack eingelassen und dadurch golden gefärbt wurden (* Lasur). Durch Ausbleichen des gelben Farbstoffes lässt das goldene Aussehen mit den Jahren nach, meist wird Waschgold durch * Anlaufen des Silbers auch fleckig.


« Warzenbecher

Wasserfarben »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.