Wassersaphir, Veilchenstein, Bezeichnung für die hellblaue Varietät des * Schmucksteines Iolith, eines Magnesium-Aluminium-Silikates.

Ein bekanntes Schmuckstück mit mehreren gefassten Wassersaphiren ist die so genannte Motala-Spange, eine aus dem 14. Jh. stammende Gewandspange von fast 20 cm Durchmesser (Historiska Museum, Stockholm). Das Kleinod fand 1818 ein Fischer nahe der Burg des Bischofs von Linköping in seinem Netz. Möglicherweise verlor sie der katholische Kleriker 1550 im Zuge der Reformation bei seiner Flucht auf dem Fluss Motala.


« Wassernase

Wasserspeier »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.