Zelluloid, Zellhorn, ältester thermoplastischer Kunststoff, hergestellt unter Einsatz von Weichmachern (z. B. Kampfer) aus Dinitrozellulose.

Anfang 20. Jahrhundert wurde Zelluloid u. a. zur Herstellung von Puppen verwendet und im Art déco bei Schmuckstücken auch als Elfenbeinersatz. Vor allem aber wurden bis nach dem 2. Weltkrieg die Filme aus Zelluloid hergestellt. Zelluloid ist durch Hitze verformbar und gerät unter Entwicklung einer Stichflamme sehr leicht in Brand.


« Zellentechnik

Zementdraht »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.