Zurück A-Z Begriffssuche Home

BeyArs Kunstlexikon

Suche

Cancel Search
Beschlag, Bezeichnung für verschieden geformte metallene Applikationen (vgl. * Applike). Als Verbindung oder als Verschluss dienende Beschläge sind mit einem Scharnier versehen. Vom Mittelalter bis zum 19. Jh. waren Beschläge häufig nicht nur funktionell ausgeführt, sondern bedeckten in Ornamentform einen großen Teil des beschlagenen Gegenstandes und dienten neben der Verfestigung auch als Dekor. Abgesehen von der Verwendung in Verbindung mit der Architektur, sind Beschläge vor allem bei Bucheinbänden, Möbeln, Kassetten und Dosen sowie bei alten Feuerwaffen zu finden. Sie waren früher meist aus Eisen geschmiedet, Zierbeschläge vielfach auch aus Messing oder Bronze gegossen und häufig vergoldet.


« Beschauzeichen

Beschlagwerk »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.