Zurück A-Z Begriffssuche Home

BeyArs Kunstlexikon

Suche

Cancel Search
Bisam, hebräisch besem, syrisch besmo, "Wohlgeruch",

Intensiv riechendes Drüsensekret asiatischer Moschustiere (* Moschus), das nicht nur als Duftstoff diente, sondern auch als * Aphrodisiakum galt. Bisam gelangte über Griechenland nach Europa und wurde auch als * Balsam bezeichnet. Derartige Duftstoffe gewann man in geringen Mengen auch von der Bisamratte. Der so genannte * Schlagbalsam war eine Verbindung von Bisam mit anderen Duftessenzen und Riechsalzen. Man verwendete ihn bei Ohnmachten (oft hervorgerufen durch den engen * Schnürleib) zur Wiederbelebung.


« Birschrohr

Bisamapfel »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.