Zurück A-Z Begriffssuche Home

BeyArs Kunstlexikon

Suche

Cancel Search
Diamantierung

1) andere Bezeichnung für Diamantquaderung, einen flächigen, aus gleichmäßigen pyramidenförmigen Erhebungen bestehenden Dekor besonders der Spätromanik und des Isabellinischen Stils. Die Pyramiden entsprechen symbolisch der Hälfte der natürlichen Kristallform (Oktaeder) des ungeschliffenen * Diamanten. Besonders bekannt für seine in Diamantierung ausgeführte Fassade ist der Palazzo dei Diamanti in Ferrara (1493-1567). Ein durch horizontale Aneinanderreihung vierseitiger Pyramidenformen bestehender architektonischer Dekor wird * Diamantfries genannt. Der heraldische Terminus für spitzsteinähnliche Verzierungen ist * Spickel.

2) Aus facettierten und polierten Stahlstücken (Stahldiamanten) bestehender Dekor bei * Stahlschmuck und den * Gefäßen von * Degen.


« Diamantgravur

Diamantimitation »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.