Zurück A-Z Begriffssuche Home

BeyArs Kunstlexikon

Suche

Cancel Search
Airtwist, englische Bezeichnung für den so genannten Luftspiralen-Dekor bei Glas.

Das vor allem in England von 1745 bis 1770 besonders für den glasklaren * Schaft langstieliger Gläser verwendete Ziermotiv besteht aus verschlungenen Luftspiralen. Der Airtwist stellt eine Weiterentwicklung der bereits früher als Dekor verwendeten tropfenförmigen Lufteinschlüsse dar. Die heiße, mit Luftblasen versehene Glasmasse wurde bei dem Verfahren in die Länge gezogen und gleichmäßig verdreht, wodurch sich die spiraligen Formen bildeten. Gläser mit eingegossenen Spiralen aus * opakem weißem Glas heißen * Fadengläser.


« Aion

Aischylos »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.