Zurück A-Z Begriffssuche Home

BeyArs Kunstlexikon

Suche

Cancel Search
Drip-Painting, Dripping, englisch, "Tropf-Malerei",

Bezeichnung für die Maltechnik, die der Amerikaner Jackson Pollock bei den 1946/47 entstandenen großformatigen * "All-over-Paintings" erstmals angewendet hat (* Action-Painting). Die Farbe wird mit Pinseln oder direkt aus Behältern auf den Bildträger getropft oder geschleudert, wobei die Leinwand häufig nicht auf einer * Staffelei fixiert ist, sondern auf dem Boden liegt. Eine Steigerung des Drip-Paintings stellen die * Schüttbilder dar, bei denen Farbe nicht getropft, sondern "geschüttet" wird. Dieser Technik bedient sich vor allem der österreichische Aktionskünstler Hermann Nitsch.


« Drillingsfenster

Drolerie »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.