Zurück A-Z Begriffssuche Home

BeyArs Kunstlexikon

Suche

Cancel Search
Engelszinn. Der Name leitet sich von der * Punze ab, die als Engel-Marke bezeichnet wurde. Bei der Darstellung handelt es sich im Allgemeinen allerdings um keinen Engel, sondern um * Justitia mit Waage und Schwert. Die Punze war das Qualitätszeichen für bleifreies Feinzinn. Oft wird Feinzinn auch als * Englisch-Zinn bezeichnet. Es ist nur mit Kupfer oder Wismut legiert; das so genannte "Maintzer Englisch Zinn" enthält auch etwas Blei. Einen Bleigehalt bis zu 10% hat das so genannte Probezinn, benannt nach der Nürnberger oder Reichsprobe.


« Engelssturz

Enghalskrug »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.