Zurück A-Z Begriffssuche Home

BeyArs Kunstlexikon

Suche

Cancel Search
Albus, Kurzform von lateinisch denarius albus, "Weißpfennig".

Unter Kaiser Karl IV. 1360 üblich gewordene Münze mit hohem Silbergehalt. Der Albus war viel heller als z. B. die mit geringerem Silbergehalt geprägten * Pfennige. Am * Avers des Albus sind meist Heilige oder Christusdarstellungen und am * Revers * Wappenschilde in * Pass-Formen zu sehen. Der Albus wurde vom * Taler abgelöst.


« Albissola

Alchimie »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.