Zurück A-Z Begriffssuche Home

BeyArs Kunstlexikon

Suche

Cancel Search
Granat, Sammelbezeichnung für eine Gruppe von Mineralien von sehr ähnlicher chemischer Zusammensetzung. Der Name Granat, abgeleitet von lateinisch granatus, "gekörnt", "körnererfüllt", bezieht sich auf die rundliche Form der * Kristalle.

Das durchsichtige Mineral kommt in zahlreichen Farben vor. Die bekannteste Varietät ist rot, wobei Almandin und Pyrop die Hauptvertreter sind. Sie wurden früher - wie die meisten durchsichtigen roten Steine - als * Karfunkelsteine bezeichnet. Im 19. Jh. war der dunkelrote Granat aus Böhmen (Böhmischer Granat) besonders beliebt (vgl. * Pyrop). Die rote bis leicht violette Varietät des Granats wird * Almandin genannt. Der aus Sri Lanka (ehemals Ceylon) stammende bräunlichorange Granat heißt * Hessonit. Die aus Südafrika importierten Steine der Granatgruppe (Almandin und Pyrop), die als Begleitmaterial des Diamanten vorkommen, wurden früher häufig als "Kaprubine" oder "Kimberleyrubine" bezeichnet.


« Gral

Granatapfelmotiv »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.