Zurück A-Z Begriffssuche Home

BeyArs Kunstlexikon

Suche

Cancel Search
Ablassbild, * Andachtsbild mit angefügten Gebeten und Anweisungen zur Erlangung des Nachlasses begangener Verfehlungen und Sünden.

Meist in Form von * Einblattdrucken hergestellt. * Einblattholzschnitte mit relativ großem Textteil werden * Ablassbriefe genannt. Bildmotive der Ablassbilder sind u. a. * Arma Christi, * Gregorsmesse, Darstellungen des * Schmerzensmannes sowie der * Mater dolorosa. Überliefert ist, dass der Papst 1216 jedem einen 10tägigen Ablass von Sündenstrafen verhieß, der an das römische Gnadenbild der * Vera Ikon (* Schweißtuch d. Veronika) ein Gebet mit der Bitte um Ablass richtete.


« Ablass

Ablassbriefe »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.