Zurück A-Z Begriffssuche Home

BeyArs Kunstlexikon

Suche

Cancel Search
Anderthalbhänder, im Mittelalter verwendeter Schwerttyp, bei dem die Klinge länger ist als bei herkömmlichen Schwertern. Länger ist auch der Griff, der es ermöglicht, mit der zweiten Hand unterstützend zuzupacken und dadurch besonders kräftige Schläge auszuteilen. (Waffen, deren Klinge etwa doppelt so lang ist als bei herkömmlichen Schwertern, werden * Bihänder genannt.)


« Andenkenschmuck

Andreas »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.