Zurück A-Z Begriffssuche Home

BeyArs Kunstlexikon

Suche

Cancel Search
Kreuz, von lateinisch crux, "Marterholz". Das Kreuz mit gleich langen Balken war schon im * Neolithikum bekannt. Es wird angenommen, dass es als Symbol für die Himmelsrichtungen und die Sonne diente. Im Altertum, speziell bei den Babyloniern und Hethitern, galt das Kreuz als Glücks- sowie Himmelssymbol und wurde mit oder ohne Sonnenscheibe dargestellt. Seit der Regierungszeit des römischen Kaisers Konstantin d. Gr. (324-337 n. Chr.) ist das Kreuz das am häufigsten gestaltete Objekt in der * christlichen Kunst, seit dem 6. Jh. meist in Form des * Kruzifixes. Die im westlichen Kulturkreis allgemein übliche Form ist das so genannte "Lateinische Kreuz".

Andere bekannte Kreuz-Formen sind:




« Kreußener Steinzeug

Kreuzabnahme Christi »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.