Zurück A-Z Begriffssuche Home

BeyArs Kunstlexikon

Suche

Cancel Search
Najaden(griechisch Naïades), von griechisch naein, "quellen", "strömen",

Bezeichnung für * Nymphen, die im Gegensatz zu den im Meer lebenden * Nereiden den Landgewässern (Quellen, Bächen, Flüssen, Seen Teichen und Weihern) sowie deren näherer Umgebung zugeordnet werden. Durch Sagen besonders bekannt war die Quellnymphe Arethusa, deren Bildniskopf u. a. auf Münzen aus Syrakus zu finden ist.


« Naive Malerei

Namban »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.