Zurück A-Z Begriffssuche Home

BeyArs Kunstlexikon

Suche

Cancel Search
Nix, Nixe, von althochdeutsch nihhus, germanischer Wassergeist, im allgemeinen mit menschlichem Oberkörper dargestellt, der in einen Fischschwanz ausläuft.

Während die männliche Form, der Nix (Nök) meist alt, mit wirrem Haar, Bart und dickem Wanst wiedergegeben ist, sind die Wasserfrauen, die Nixen, fast immer verführerisch schön wiedergegeben. Plätschernde Nixen waren ein bevorzugtes Motiv der * Romantik und des * Symbolismus. Vgl. * Undine.


« Nischenfigur

NKM »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.