Zurück A-Z Begriffssuche Home

BeyArs Kunstlexikon

Suche

Cancel Search
Nodus, lateinisch, "Knoten", knotenförmige Verdickung in der Mitte des Schaftes von * Kelchen und * Pokalen.

Andere Namen sind Knauf oder Griffknoten. Die Nodi von gotischen Kelchen bestehen oft aus um den Schaft angeordneten Erhöhungen, die * Rotuli oder auch "Nägel" heißen, da ihre Form an die Köpfe von Nägeln zum Beschlagen von Pferden bzw. an "Kreuzesnägel" erinnert.


« Noah

Noli me tangere »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.