Zurück A-Z Begriffssuche Home

BeyArs Kunstlexikon

Suche

Cancel Search
Ätzdruck, im 19. Jh. übliches Verfahren des Verzierens von Stoffen. Beim Ätzdruck werden die zum Bedrucken der Stoffe dienenden * Model nicht mit Farbe bestrichen, sondern mit einem Bleichmittel versehen. So entstehen überall dort, wo die eingefärbten Textilien mit den Modeln in Berührung kommen, helle Stellen (* Zeugdruck, * Blaudruck).


« Ätzdekor

Ätzen »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.