Zurück A-Z Begriffssuche Home

BeyArs Kunstlexikon

Suche

Cancel Search
Savonnerieteppiche, von französisch savonnerie, "Seifensiederei",

Teppiche aus einer von Pierre Dupont unter dem französischen König Henri IV. von Frankreich 1606 nach türkischem Vorbild gegründeten Teppichknüpferei. Der Name Savonnerieteppich geht darauf zurück, dass S. Lourdet, ein Schüler Duponts, 1627 die Produktion in das Hospice de la Savonnerie, d. h. in die Gebäude einer Seifenfabrik am Quai de Chaillot, verlegte. 1663 wurde die Savonnerieteppich-Erzeugung der "Manufacture royale des meubles de la Couronne" der Leitung * Le Bruns unterstellt. Die Teppichknüpfer arbeiteten ursprünglich ausschließlich für die Krone. Erst 1768 war es auch Privatpersonen gestattet, Savonnerieteppiche zu erwerben.


« Savonarolastuhl

Sax »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.