Zurück A-Z Begriffssuche Home

BeyArs Kunstlexikon

Suche

Cancel Search
Schüsselfalten, Muldenfalten, rundliche, schüsselähnliche Falten am Gewand von Statuen und gemalten Gestaltungen aus der zweiten Hälfte 13. bis zur ersten Hälfte 14. Jh. In der Folge setzten sich eher kantige Y-förmige Falten durch, die Ypsilon-Falten genannt werden.


« Schüssel

Schüsselkachel »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.