Zurück A-Z Begriffssuche Home

BeyArs Kunstlexikon

Suche

Cancel Search
Aussprengverfahren, Reservage, spezielle Manier des Aquatintaverfahrens, bei dem das Motiv seitenverkehrt mit wasserlöslichen deckenden Farben auf eine Metallplatte gemalt wird. Nach dem Trocknen versieht man die Platte mit * Ätzgrund, der später im Wasserbad dort ausgesprengt wird, wo die Platte mit Farbe bedeckt ist, da der Ätzgrund auf der Farbe nicht haftet. Nach dieser Vorbehandlung wird mit dem Arbeitsprozess begonnen (* Aquatinta). Gegenüber dem herkömmlichen Aquatintaverfahren weist das Aussprengverfahren rauhere Umrisse auf. 


« Außenkanzel

Auswurfmünzen »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.